Posts Tagged ‘x 300T’

Webradio Absturz führt zu Media Receiver Neustart

Samstag, November 27th, 2010

Seit neuestem stürzt mein X 300T innerhalb von 15 Minuten ab wenn ich das Webradio nutze. Der Media Receiver funktioniert nach dem Neustart ohne Problem.
Eine schnelle Lösung ist hier nicht zu erwarten, da die Telekom wohl eher auf die Fertigstellung der MPF Webradio Applikation wartet und sich erhofft die bekannten ungelösten Problem damit zu lösen.

FAQ Fehler bei Tv Sender von T-Home Entertain

Donnerstag, November 4th, 2010

Es gibt ein paar Fehler die bei dem Nutzen von den TV-Sendern bei T-Home Entertain. Bei einigen Fehlern benötigt man nicht immer die Hotline um den Fehler zu beheben. In meiner TV Sender FAQ werden fragen wie:

  • Warum habe ich ein schwarzes Bild
  • Pin wird immer abgefragt
  • Ich sehe kein Bild
  • Sender soll gebucht werden
  • etc

aufgeführt und auch gleich die passende Lösung angeboten.

Hier geht zur FAQ TV Sender T-Home Entertain

Anschlußkabel und Adapter für T-Home Entertain

Sonntag, Oktober 31st, 2010

Für einen T-Home Entertain Anschluß benötig man bei der gesammten Technik natürlich auch das eine oder andere Kabel. Die Telekom hat Standardkabel in Standardlängen bei ihren Geräten liegen. Sicher entspricht nicht jeder Haushalt dem Standard. Hier beschreibe ich welche Kabel man in welchen Längen verwenden kann.

Telefonkabel auch F-Kodiertes Kabel genannt
Gibt es als Verlängerungskabel und als Verbindungskabel
Die Länge geht von wenigen centimeter – 15 Meter längere Längen sind möglich aber meist ohne Stecker

Netzwerkkabel auch LAN Kabel genannt
Die Länge geht von wenigen centimeter – 30 Meter längere Längen sind möglich aber meist ohne Stecker

„Jeder dürfte da seine Erfahrungen haben, ich habe jedoch noch keinen Test gefunden der mich von den überteuerten vergoldeten Kabel überzeugt hat.“

Scart Kabel
Gibt es in verschiedenen Längen, mit unterschiedlicher Abschirmung, vergoldeten Steckern und als ganz normal in günstig.

HDMI Kabel
Gibt es in verschiedenen Längen, mit unterschiedlicher Abschirmung, vergoldeten Steckern und als ganz normal in günstig.

S-Video/Composite Kabel
Gibt es in verschiedenen Längen, mit unterschiedlicher Abschirmung, vergoldeten Steckern und als ganz normal in günstig. Die Abschirmung der Kabel spielt hier schon eine Rolle.

Audio/Chinch Kabel
Gibt es in verschiedenen Längen, mit unterschiedlicher Abschirmung, vergoldeten Steckern und als ganz normal in günstig. Die Abschirmung der Kabel spielt hier schon eine Rolle.

Optische/LWS Kabel
Gibt es in verschiedenen Längen, mit unterschiedlicher Abschirmung.

www.kabel-versand.de

Bitte Ok drücken um die Sendung frei zu schalten

Montag, Oktober 18th, 2010

Diese Meldung dürfte ein jeder Consument von T-Home Entertain kennen. Im Regelfall kommt diese Meldung wenn eine Sendung startet die FSK 16 ist oder man in solch eine Sendung hineinschaltet.
Im schlimmsten Fall bekommt man diese Meldung auf allen Sendern und selbst die Eingabe der Nummer bringt keinen Erfolg. Hier sollte man erstmal den Media Receiver und den Speedport Router vom Strom entfernen dann erst den Speedport mit dem Strom verbinden und sobald dieser wieder Online ist den Media Receiver. Danach sollte Fernsehen wieder wie gewohnt funktionieren.
Der Fehler das am Ende einer Sendung die Meldung „Bitte Ok drücken um die Sendung frei zu schalten“ kommt kann an einem Fehlerhaften EPG oder das man Timeshift genutzt hat liegen. Hier heisst es Ruhe zu bewahren, Ja nicht umschalten, mit der Navigation das in Picture EPG aufrufen sobald dies weg ist darf man wieder OK drücken, dann die Pin eingeben und ein wenig zurückspulen. so kann man ohne Probleme weiter schauen.

Erste Hilfe am Entertain Anschluß Teil 2

Donnerstag, September 23rd, 2010

Im zweiten Teil möchte ich mich damit beschäftigen Was man als Nutzer von T-Home Entertain im Vorfeld schonmal machen kann bevor man die Hotline anruft.

Fehleranalyse

Man stellt an seinem Anschluß ein Problem fest, sinnvoll ist erstmal bevor man was macht die Checkliste aus „Erste Hilfe am Entertain Anschluß Teil 1“ ausfüllt. Da sich durch die Tätigkeiten die jetzt kommen die Logbücher löschen und sich das Fehlerbild teilweise ändern kann, ist es sinnvoll den Zustand zu kennen als der Fehler kam. Also Screenshots machen und Logs kopieren.

  1. Geräte neustarten
    Ein Geräteneustart bewirkt wie beim Computer das unnützer Ballast aus den Speichern geworfen wird und das die Gegenstellen neu Kontaktiert werden. In welcher Reihenfolge man die Geräte stromlos macht ist nicht weiter wichtig nur die Reihenfolge des Neustarts ist wichtig.
    Modem (falls vorhanden), Router, Bridge/PowerLAN/OptoLAN(falls vorhanden), Media Receiver vom Strom entfernen.
    Die Geräte werden jetzt in einer speziellen Reihenfolge wieder mit dem Strom versorgt. Diese Reihenfolge ist für einen Reibungslosen Start wichtig:

    • Modem(falls vorhanden)/Router starten bis DSL und Online wieder konstant leuchten
    • Bridge/PowerLAN/OptoLAN(falls vorhanden) Bis Verbindung steht
    • Media Receiver bis Power grün ist und die Aktuelle Uhrzeit im Display steht

    Der Neustart der Geräte ist somit abgeschlossen und sollte sich nur ein Gerät aufgehängt haben ist der Fehler meistens behoben.

  2. Verkabelung prüfen
    Wer Katzen, Kinder oder putzwütige Frauen im Hause hat sollte auf alle Fälle die Kabel prüfen. Sehr gerne ziehen eben genannte die Kabel.

    • Kabel einmal ziehen und wieder stecken
    • Wenn man kann das Kabel einmal drehen, macht keinen Sinn das man die Enden vertauscht einsteckt bei mir hilft es immer wieder und man ist sich sicher das die Kabel fest stecken.

    Wenn möglich sollte man Kabel und Splitter tauschen, so können weitere Fehler ausgeschlossen werden.
    Einen Splitter bekommt man kostenlos im T-Punkt
    (Ich selbst habe, da ich mehrfach Produktwechsel gemacht habe so gut wie alles doppelt und dreifach.

  3. Reset der Geräte
    Ein Reset der Geräte ist sinnvoll wenn ein Gerät sich komplett aufgehängt hat. Dies merkt man daran, dass man keinen Zugrif mehr auf die Routerkonfiguration hat oder das der Media Receiver nicht mehr aus dem StandBy zu bekommen ist. Ein Reset ist ein sehr invasiver Eingriff und sollte nicht so einfach eingesetzt werden, falls man sich unsicher ist sollte man das ganze mit der Hotline absprechen.
    Reset des Routers
    Der Reset des Routers steht im Handbuch(hier findet ihr alle PDF der Bedienungsanleitungen) beschrieben.
    nach erfolgreichen Reset muss der Router neu konfiguriert werden all Einstellungen die man gemacht hat müssen neu gemacht werden Es sei denn man hat die Konfigaration gesichert.
    Reset des Media Receivers
    Vom Reset des Media Receivers bitte ich erstmal abzusehen, da hier alle Aufnahmen gelöscht werden. Der Media Receiver kann sich auch durch ein manuelles Updates auf die Werkseinstellungen zurücksetzen ohne das die Festplatte gelöscht wird.
    Das manuelle Update führt man folgendermaßen durch:

    • Media Receiver über den Hauptschalter ausschalten
    • Media Receiver über den Hauptschalter einschalten bis STARTEN im Display steht
    • Media Receiver über den Hauptschalter ausschalten
    • Media Receiver über den Hauptschalter ausschalten bis STARTEN im Display steht
    • Diesen Vorgang wiederholt man so lange bis nicht mehr STARTEN sondern HERUNTERLADEN im Display des Media Receiver steht
    • Jetz führt der Media Receiver ein Manuelles Update durch dieser Vorgang kann schonmal gute 30 Minuten in Anspruch nehmen. In dieser Zeit den Media Receiver bitte am Strom lassen und auch die Online Verbindung muss
  4. Neuanmelden der Zusatzdienste
    Diesen Tipp habe ich von der Hotline und er hat mir auch schon mal geholfen als ich es alleine gemacht habe. Laut Aussage der Hotline soll damit der Server neu angestoßen werden. Nach einem Neustart des problemtischen Geräts der problematischen Anwendung soll es wieder klappen.
    Nicht erschrecken nach dem ab/anmelden bekommt man zwei E-Mails mit dem Betreff

    • Abmeldebestätigung
    • Ihre Anmeldung zu Zusatzdiensten

Erst Hilfe am Entertain Anschluß Teil 1

Montag, September 20th, 2010

Da in letzter Zeit vermehrt nach Standbildern und Entertain Support gesucht wird hier mal meine Erfahrungen wie man einen schnellen technischen Support bekommt. Und bevor jemand fragt die Warteschleife kann ich auch nicht abschaffen, aber ich kann euch hier einen Fragenkatalog zur Hand geben, mit immer wiederkehrenden Fragen.

Das wichtigste ist es sich erstmal an der Hotline aus zuweisen, die Telekom ist hier sehr extrem, mal wird gar nichts verlangt und dann muss man auf einmal alles geben. Der Regelfall ist aber das nach Kundennummer, Geburtsdatum und Anschrift gefragt wird.

Hier die wichtigsten Daten:

  • Telekom Kunden Nummer
  • T-Online Nummer
  • Telefon Nummer
  • E-Mail Adresse
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Buchungskonto Nummer(in seltenen Fällen)

Sollte man ein technisches Problem haben wird noch folgendes verlangt:

  • Hardware die am Anschluß eingesetzt wird
  • Modem (bei DSL Anschluß oder altem V-DSL Anschluß)
  • Router (meist direkt am Splitter angeschlossen)
  • Media Receiver
  • zusätzliche Netzwerktechnik (W 101 bridge, Power LAN, Opto Lan)
  • Computer (Laptop, fester PC. WLAN oderLAN)
  • Fernseher
  • Software
  • Welches Betriebssystem
  • T-Online Software
  • Browser
  • E-Mail Programm
  • Sicherheitssoftware

Wie sieht es am Anschluß aus, was funktioniert, was nicht?

  • Beleuchtung des Modem/Router
  • Wie leuchten die Power, DSL, Online Lampe welche blinken
  • Wie sind die Geräte miteinander verbunden
  • LAN, WLAN, Strom, beim Fernseher HDMI, Scart
  • Wie sieht es am Media Receiver aus?
  • Was steht im Display des Media Receiver, was steht auf dem Fernseher?

Fehlermeldungen

  • Kommt es zu Fehlermeldungen sind diese meist wichtig und sollten Wort wörtlich verwendet werden.
  • Wann kommt dieser Fehler bei welcher Funktion
  • Seit wann kommt der Fehler
  • Was wurde bisher unternommen

Mit diesen Informationen beeindruckt man die Hälfte der Mitarbeiter, die man an der Hotline erwischen kann. Diese Informationen kann auch ein technisch unerfahrener zusammentragen, einmal zusammengetragen brauch man nur bei Neuerungen was ändern, hat es aber auf Dauer an der Hotline einfacher.
Es gibt aber noch ein Paar Informationen die dann und wann mal abgefragt werden. Diese sind etwas aufwendiger in Erfahrung zu bringen. Hier gilt aber auch hat man diese zur Hand gehts am Telefon schneller.

Erweiterte Informationen:
(Die Routerkonfiguration bei Telekom Geräte wird über http://speedport.ip oder 192.168.2.1 , bei der Speedport W 101 Bridgeüber http://speedport.bridge aufgerufen nach dem Klick auf Konfiguration starten gibt man das Gerätepasswort ein.)

  • Firmware der Geräte (Eine Auflistung der aktuellen Firmware und Bedienungsanleitungen)
    • Router
      Konfiguration aufrufen dann auf Verwaltung/Laden und Sichern
    • Speedport W 101 Bridge
      Übersicht ganz unten
    • Media Receiver
      Einstellungen / Allgemein / System / Systeminformation
  • Logbuch/System-Meldungen
    • Im Router „Details/System-Meldungen“ hier am besten einmal alles aus der Box in einen Editor/WordPad kopieren. Durch einen Reboot löscht sich das Logbuch
  • Wie gut ist die Verbindung zum Medium (DSL/Router)
    • Router
      In Status/Details/DSL hier befindet sich DSL Down-/Up-Stream und verschiedene Fehlerwerte (am besten erstellt man hiervon einen Screenshot)
    • Speedport W 101 Bridge
      Status/Übersicht hier findet man die Verbindung zum Router/Signalqualität
    • Media Receiver
      Einstellungen / Geräte-Einstellungen / Systemstatus / Ressourcen
      Hier stehen die Anzahl gleichzeitiger Streams

Diese Informationen sind zwar schwerer zu finden und zum Teil auch nur für den Moment gültig werden aber immer wieder von der Hotline abgefragt.

Die ganzen Passwörter, Kennwörter und PINs von der Telekom werden meist auch gleich benötigt daher sollte man hier immer sehen das man sie alle zusammen hat und sie auch noch funktionieren.Vereinzelt wird man auch nach Tarif Details gefragt, und was man noch an Leistungen zusätzlich nutzt.

Kein Zugriff auf Aufnahmen

Montag, September 13th, 2010

Ich weis nicht wer es war und ich möchte auch nicht ausschliessen das ich es war, aber die Tage hatte ich das Problem das keine Aufnahmen mehr im Media Receiver zu finden waren. Somit war auch keine meiner Aufnahmen abspielbar.
So bin ich erstmal auf Fehlersuche gegangen. Ein fehlende Internetverbindung war nicht daran Schuld da Live TV möglich war. Dummerweise kann man ohne Internet nichtmal die Aufnahmen schauen.
Unter Einstellungen / Geräte-Einstellungen / Systemstatus / Ressourcen / Festplattenutzung findet man die Daten zur Festplatte und auch ob der Media Receiver für Aufnahmen eingerichtet ist. Dies war bei mir nicht so sondern der Media Receiver im Schlafzimmer hatte das Recht zum aufnehmen.

Über folgende Schritte ändert man die Zuweisung des Media Receivers oder richtet einen Austausch Media Receiver ein.

Schritt 1: Über „Einstellungen / Geräteeinstellungen“ + starten
Schritt 2: Hinweismeldung berücksichtigen und über + starten
Schritt 3: Bestätigen von mit
Nach einem Neustart beider Media Receiver ist der richtige Media Receiver wieder mit der Aufnahme Funktion versehen.

HD Aufnahmen können nicht abgespielt werden

Mittwoch, Juli 28th, 2010

Die Tage hatte ich eine Aufnahme von MTV HD gemacht ein nettes Live Konzert welches ich wegen einem Termin nicht sehen konnte. Gestern Nacht kam mir dann die Idee das ich es doch im Bett anschauen könnte. Statt der erhofften Aufnahme bekam ich nur einen Fehler angezeigt:

HD-Aufnahmen sind mit diesem Media Receiver nicht abspielbar

Eine Anfrage beim Support bestätigte das diese Funktion derzeit nicht gegeben ist. Schade es wäre schon schön auf alle Aufnahmen zugreifen zu können.

Unter den Systemressourcen im Menu der Media Receiver wird dies auch nochmal bestätigt:

  • Einstellungen / Geräte-Einstellungen / Systemstatus / Ressourcen / Laufende IPTV Kanäle: 3/1
  • Einstellungen / Geräte-Einstellungen / Systemstatus / Ressourcen / entferntes Abspielen: 3/0

3D bei T-Home Entertain

Mittwoch, Juli 28th, 2010

Inzwischen stellt sich nicht mehr die Frage ob 3D Fernsehen bei Entertain kommt sondern wann die Sendeanstalten Inhalt hier für liefern. Die Ausstrahlung der Eishockey WM hat bewiesen T-Home Entertain kann es:

Die Deutsche Telekom präsentierte in Kooperation mit Constantin Medien, PLAZAMEDIA und SPORT1 das Eröffnungsspiel der Eishockey-Weltmeisterschaft 2010 in 3D. Am Freitag, den 7. Mai, konnten alle „LIGA total! HD“-Kunden das Spiel der USA gegen den Gastgeber Deutschland in 3D und in hochauflösender Qualität auf dem eigenen 3D-Fernseher schauen.

Seit kurzem läuft auf MTVN HD (Kanal 447) immer wieder einen Showcase im Splitscreen einmal normal HD und dazu 3D. MTV HD ist zwar in erster Hinsicht nicht der Sender für 3D Sendungen aber einer muss ja anfangen und mit Nickelodeon könnten schnell Inhalte kommen.
Für 3D Fernsehen benötigt man einen Entertain Tarif mit V-DSL und ein 3D Fernseher. Die Media Receiver von T-Home können von Haus aus 3D Fernsehen.
Einige Leute werden, wegen Angebot an 3D Sendern und den Kosten für einen 3D Fernseher, derzeit die Möglichkeit nicht nutzen wollen. Und bedauern lieber weiter das T-Home DVB-T nicht mehr umsetzen wird und weiterhin die USB Anschlüsse der Media Receiver nicht freigibt. Aber T-Home zeigt weiterhin das es ein innvatives Produkt auf dem Markt hat.

Standbilder mit w 101 bridge

Freitag, Juli 23rd, 2010

Bei meinem Entertain Anschluß kam es trotz VDSL 25 Anschluß in den letzten Tagen immer wieder zu Standbilder und Bildstörungen. Diese kamen merkwürdigerweise nur am Media Receiver im Schlafzimmer vor.

Hier mal meine Konfiguration

  • Speedport w 722V im Wohnzimmer
  • Media Receiver 301 im Wohnzimmer über LAN
  • Speedport w 101 Bridge im Schlafzimmer
  • Media Receiver x 300T im Schlafzimmer an Bridge angeschlossen

Leider konnt mir an der Hotline keiner weiter helfen, also ging ich mal selbst ans Werk.

Analyse zu Verbindungsproblemen

1.) Speedport w 101 Bridge die LED

  • Es müssten Power, WPS, WLAN und eine LAN dauerhaft leuchten
    Leuchtet LAN nicht Verbindung zum Media Receiver prüfen
    Blinkt WLAN Speedport w 101 Bridge und Speedport Router neu starten, sollte das blinken nicht aufhören mus man beide nach Anleitung neu paaren

2.) Speedport Konfiguration

  • Die Konfiguration ruft man über http://speedport.bridge auf
  • Konfiguration starten anklicken
  • Passwort von der Geräterückseite eingeben und OK
  • auf der Linken Seite auf Übersicht klicken
  • hier sind 2 Werte bei „Verbindung zum Router“ wichtig
    Datenübertragungsrate

    • Kann je nach Speedport Router unterschiedlich sein sollte aber immer gleich sein

    Signalqualität

    • 80% aufwärts – TOP
    • 60-80% geht
    • unter 60% ist schlecht

Bei mir waren es 43% das ging nun garnicht, soweit war mir das ganze klar. Ich habe dann Speedport w 722V und Speedport w 101 Bridge beide umplaziert. Dann nochmal geprüft und war bei 95%.

Man sollte sehen das das WLAN keine Störeinflüße im Funkbereich hat.

  • Beide Geräte, wenn auf einer Etage, auf Schränke stellen (ca. 180cm höhe)
    Viele Metall-Gegenstände befinden sich in Schränken
    Elektrogeräte enthalten Metall und führen Strom stehen auch meist in Schränken auf Komoden
    Aqarium und Pflanzen stehen auch gut und gern in tieferen Höhen geben
    Waagerecht verlaufende Leitungen wird es eher in tieferen Höhen geben (ob Strom oder Wasser)
    Türoberkanten sind meist mit Stallbetonträger gebaut
  • Direkte Luftlinie durch Badezimmer und Küche vermeiden.
    Hier kann man eben genanntes kaum vermeiden
  • Luftlinie über mehr Etagen
    Hier stören Stahlbeton und im Boden verlegte Leitungen. Daher sollte man seinen Wohnraum kennen und Metall, Wasser und Strom meiden.
    im Idealfall beide Geräte ans Treppenhaus bringen.

WLAN wird von Wasser, Metall und Strom gestör, die Häuser heutzutage haben viel Metall(Stallbeton und Leitungen, Schaniere) und Wasser kommt sowieso vor.

Je nach Klima kann die Luftfeuchtigkeit auch noch negtiven Einfluß nehmen.